Krav Maga und Wing Chun

Krav Maga und Wing Chun: Worin ähneln und worin unterscheiden sie sich?

Interessierst Du Dich für Selbstverteidigung, bist aber nicht sicher, welches System das Richtige für Dich ist? Wir helfen Dir bei der Entscheidung. 

Krav Maga und Wing Chun: Worin ähneln und worin unterscheiden sie sich?

Kampfsport und Kampfkunst erhalten durch viele Menschen immer mehr Aufmerksamkeit, weil es in der heutigen Zeit im privaten und öffentlichen Umfeld vermehrt zu gefährlichen Situationen kommen kann. Männer und Frauen jeden Alters sind davon betroffen, aber mit Kenntnissen in einem effektiven Selbstverteidigungssystem kannst Du Konflikte entschärfen und Gefahren aus dem Weg gehen, bevor sie eskalieren. Tritt doch einmal der Ernstfall ein, dann bist du gut vorbereitet und kannst Dich schützen. Besonders Krav Maga und Wing Chun sind beliebte Systeme, weshalb wir hier erläutern, welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten bestehen.

Women-Defence Frauen Selbstverteidigung
Krav Maga

Bei Krav Maga handelt es sich um ein Selbstverteidigungssystem, das durch Imrich Lichtenfeld entwickelt wurde und neben Schlägen und Tritten auch Griff- und Hebeltechniken sowie Elemente des Bodenkampfs beinhaltet. Er lehrte es ab 1948 in der israelischen Armee und entwickelte das System anschließend für polizeiliche und zivile Einsatzzwecke weiter. Die Techniken sind verschiedenen Kampfkunst- und Kampfsportarten wie Jiu Jitsu, Boxen und Ringen entlehnt und zeichnen sich durch ihre hohe Effektivität aus. Choreografische Elemente, wie sie beispielsweise im Shaolin Kung Fu vorkommen, widersprechen dem Grundgedanken von Krav Maga und sind deshalb nicht Teil des Trainings. Vielmehr liegt der Fokus zum einen auf Anwendbarkeit auch für Zivilisten und Personen, die keine Erfahrung mit Kampfsport haben. Zum anderen werden im Krav Maga nur Techniken eingesetzt, die wirksam sind und sich für die Selbstverteidigung eignen. Dafür müssen sie einfach und praxistauglich sein.

Wing Chun

Wing Chun ist eine defensive chinesische Kampfkunst mit einer langen Tradition und umfasst neben Schlag-, Tritt- und Handkantentechniken auch einen Verhaltenskodex. Zu diesem gehört es beispielsweise, die Ahnen gemäß der konfuzianischen Lehre zu ehren, Schwächere zu schützen und sich moralisch korrekt zu verhalten. Durch Wing Chun lernen die Schüler:innen, die Kraft der Angreifer:innen beim Kämpfen umzulenken und gegen sie selbst einzusetzen, wofür geschickte Schrittfolgen und Körperdrehungen verwendet werden. Dieses Prinzip von Ausweichen und Angreifen ermöglicht es körperlich unterlegenen Personen, sich zur Wehr zu setzen. Bei Wing Chun wird neben dem Körpereinsatz auch der Gebrauch von Waffen wie Langstöcken und Doppelmessern gelehrt. Typisch für nahezu alle Stilrichtungen des Wing Chun sind die sogenannten „klebenden Hände“, durch die ein permanenter Kontakt zum Gegenüber hergestellt wird, was der Schulung der Reflexe dient.

WingChun KungFu WuSao Kuen
WingChun Selbstverteidigung Düsseldorf
Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Bei Krav Maga werden keine Wettkämpfe abgehalten, da es sich dem Grundverständnis nach nicht um eine Sportart, sondern um ein System zum Selbstschutz handelt. Wing Chun kennt ebenfalls keine Wettkämpfe. Eine weitere Gemeinsamkeit besteht darin, dass beide Selbstverteidigungsarten schnell erlernt werden können, sodass Du bereits nach einigen Wochen eine bessere Fähigkeit zum Selbstschutz hast.

Seit 2010 gibt es im Wing Chun die Techniker-Grade als Pendant zu den in Kampfkunstarten üblichen Dan-Graden. Sie werden durch Aufnäher (Patches) kenntlich gemacht und existieren im Krav Maga nicht. Einige Schulen haben inzwischen jedoch unterschiedliche Gurtfarben eingeführt, die mit der Erfahrung der jeweiligen Person korrelieren. Während es sich bei Wing Chun um eine eigenständige Kampfkunstform handelt, kombiniert Krav Maga Elemente verschiedener Systeme, wobei nur Elemente genutzt werden, die mit den Prinzipien des Krav Maga übereinstimmen. Darüber hinaus sind bei Wing Chun kunstvolle, fließende und ästhetische Bewegungen zu finden, die bei Krav Maga durch den Fokus auf Pragmatismus nicht vorkommen. Eine weitere Gemeinsamkeit besteht darin, dass sowohl bei Krav Maga,als auch im Wing Chun Stresssituationen im Rahmen von Rollenspielen geschaffen werden, damit die Kursteilnehmer:innen lernen, trotz einer Überflutung mit Stresshormonen handlungsfähig zu bleiben.

Proberie Krav Maga und Wing Chun bei einem PRobetraining aus

Beide Systeme haben spezifische Eigenheiten. Gemeinsam ist ihnen jedoch ihre Effektivität für den Selbstschutz, sodass es letztendlich darauf ankommt, welches System Deinen Vorlieben mehr entspricht. Um herauszufinden, ob sich Krav Maga oder Wing Chun besser für Dich eignet, vereinbarst Du am besten ein Probetraining. Beachte bitte, dass es sich um eine verbindliche Anmeldung handelt.